Le Burger

Im Wiener Donauzentrum hat vor kurzem ein neuer Burgerladen – namens „Le Burger“ aufgemacht. In Wien gibt es davon doch recht viele und so mancher versucht sich auch daran, diese durchzuprobieren. Das Lokal erinnert in seiner Aufmachung stark an das Jim Block in Hamburg. Selbstbedienung, Schauküche und überschaubare Karte. Anders wie in anderen Burgerlokalen gibt es bei Le Burger keine fixen Burgerzusammensetzungen oder Menüs. Fleisch, Zutaten, Beilagen und Getränke werden von einem selbst bestimmt. Zur Auswahl gibt es im Bereich Fleisch: Rinderfleisch (in versch. Varianten) od. Veggie „Patty“. Die Zutaten decken eine große Bandbreite an Gemüse ab und als Beilage gibt es entweder Pommes (hausgemacht) oder keine Pommes.

Meine Zusammensetzung war folgende:

Double Cheesburger/ Jalapenos – Zwiebel – Spiegelei – BBQ Sauce/ Pommes / Getränk

Was ich mir ungefähr zehn Minuten später bei der Theke abholen durfte, war einer der besten Burger, die ich jemals gegessen habe. Saftig, herzhaft, voller Geschmack und nicht zu überladen.

Getränke kann man sich nach belieben nachfüllen und Saucen werden auch zur freien Entnahme an den Tischen angeboten. Falls man sich also nicht vorher schon entscheiden will, kann man Saucen auch nachträglich hinzufügen.Insgesamt ein sehr gelungener Besuch, der mehr zufällig als geplant war. Le Burger ist nicht nur „für den schnellen Hunger“ sondern man bekommt dort echt vernünftige Hamburger, um nicht das Wort großartig zu strapazieren.